UV-Schutzfaktor UPF

Nicht jeder Hauttyp reagiert auf Sonneneinstrahlung gleich. Dermatologen unterscheiden prinzipiell sechs Hauttypen mit unterschiedlicher Eigenschutzzeit, wobei Hauttyp 5 und 6 normalerweise nicht zu Sonnenbrand neigen. Sie werden deshalb hier nicht aufgeführt.

Nachfolgend eine Übersicht der vier gefährdeten Hauttypen mit Angabe der Eigenschutzzeit der Haut, sowie der möglichen Schutzverlängerung durch das Tragen eines Textils mit ausgewiesenem UPF 20 gemäß UV STANDARD 801: